The Cage – Entführt | Megan Shepherd

Informationen zu dem Buch:

Preis: 12,99 Euro

Format: Print, eBook

Seitenanzahl: 464 Seiten

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Genre: Jugendliteratur, Science Fiction, Dystopie

Reihe: Band 1

Verlag: Heyne fliegt

 

Um was geht es in dem Buch? 


Cora erwacht in einer Wüste. Der einzige Grund inmitten in einer Wüste aufzuwachen ist, dass sie entführt wurde. Doch wer könnte dies vollbringen? Hat die Hater oder Neider? Cora weiß nicht wo sie sich befindet. An der einen Seite grenzt die Wüste an die arktische Tundra und auf der anderen Seite befindet sich das Meer. Absolut alles ist total grotesk. Doch als wäre dies alles nicht schon verrückt genug, trifft sie auf fünf weitere Jugendliche. Sie sind auf sich alleine gestellt. Die merkwürdige Landschaft entpuppt sich als Lebensgefährlich. Und plötzlich taucht der gutaussehende Cassian auf. Er wäre ihr Wächter in diesem komischen Szenario. Flucht? Unmöglich. Unendlich viele Fragen plagten sie. Antworten sind nicht in Sicht. Werden sie entwischen können? Und was ist diese seltsame Anziehung zwischen Cora und Cassian? Kann sie ihm vertrauen? Kann sie überhaupt jemanden vertrauen? Wird sie wieder nach Hause finden? 

Wie gefällt mir das Cover?

Das Cover hat mich total angesprochen. Es sieht mystisch, dystopisch und sind wir mal ehrlich, richtig cool aus. Das Grün gefällt mir unglaublich gut und in der Verbindung mit der Covergestaltung wirkt alles sehr stimmig und modern.





Wie lautet der erste Satz?


“ Es gibt Dinge, die der Verstand nicht erfassen kann.



Was ist meine Meinung zu dem Buch?


Ich muss unbedingt weiterlesen. Dieses Buch ist voller Spannung und Action. Da die Geschichte sehr komplex ist, gab es keine Stelle bei der ich mich langweilte. Am Ende wollte ich unbedingt weiterlesen, leider war dies noch nicht möglich, da der Folgeband noch nicht erschienen war. Jedoch muss ich etwas meckern, ab und an wirkten die Charaktere etwas zu distanziert. Obwohl die Autorin sich sichtlich mühe gab die Hintergründe aufzudecken, blieb ich doch oftmals im Dunkeln. Darüber hinaus konnte ich nicht jede Handlung nachvollziehen, da diese nicht immer beschrieben wurden. Der Sichtwechsel hingegen hat mich nicht gestört. 


Nichtsdestotrotz hat mich dieses Sci-Fi Abenteuer von Anfang an in den Bann gezogen. Die Autorin zeigte Mut wie sie die Geschichte anfing, dies gefiel mir sehr. Ich will nicht zu viel verraten, jedoch manchmal blieb mir der Mund geschockt offen stehen. Mit vielen der Wendungen habe ich nicht gerechnet. Absoluter Pluspunkt, da ich ein Mensch bin, der oft erahnt wie die Geschichte ihren Lauf nimmt.


Alles in allem ein unglaublich guter, spannender und aufregender Auftakt einer vielversprechenden Reihe.



Wer ist mein Lieblingscharakter?

Ich habe keinen Lieblingscharakter in dem Buch.



Gibt es einen Bookboyfriend?

Nein, leider (bisher) noch nicht.


Das Buch in drei Worten:


Sci-Fi, Dystopie, Spannung


Mein Fazit:

Komplett neu, psychisch krank und trotzdem unglaublich Real. Ein Buch dass einen nicht mehr so schnell loslässt!