Saphirblau | Kerstin Gier

Meine Lieben,

heute habe ich eine Rezension zu „Saphirblau“ von Kerstin Gier für euch. Wie es mir gefallen hat, könnt ihr hier erfahren.

Informationen zu dem Buch:

Preis: 15,99 Euro

Format: Print, eBook

Seitenanzahl: 400 Seiten

Altersempfehlung: ab 12 Jahren

Genre: Jugendliteratur, Fantasy

Reihe: Band 2

Verlag: Arena

Um was geht es in dem Buch? (Eventuelle Spoiler)

Gideon und Gwendolyn sind frisch Verliebt. Frisch verliebt in die Vergangenheit? Keine gute Idee. Gwenny´s beste Freundin Leslie und James, der Geist, sind ihre Ratgeber in allen Situationen. Doch dann trifft sie Ximerius, ein kleiner Wasserspeicher, der ihr bei Rat und Tat zur Seite steht. Doch die Verliebtheit schützen die beiden nicht ein weiteres Mal in die Falle von dem Grafen zu geraten. Kann die junge Liebe die Turbulenzen überstehen? Werden sich hinter die Geheimnisse der Familie kommen? Wissen sie was des Grafen Ziel ist? Können sie ihn stoppen?

Wie gefällt mir das Cover?

Das Cover hat mich ehrlich gesagt nicht sehr angesprochen. Es ist ein schönes Cover, sehr passend zu dem Buch, jedoch gibt es schönere.

Wie lautet der erste Satz?

“ Es war dunkel in den Straßen von Southwark, dunkel und einsam.“

Was ist meine Meinung zu dem Buch?

Ich liebe Kerstin Gier, ich liebe Rubinrot und ich liebe Gwenny und Gideon. Kerstins Schreibstil ändert sich (zum Glück) absolut nicht. Es ist lustig und mit derselben Leichtikeit zu lesen wie der Band davor. Ich hatte das Buch nahtlos an den ersten Band gelesen und muss ehrlich sein. Im direkten Vergleich ist der Band ein klein wenig schwächer. Dies ist jedoch oft so da auf das große Finale hingespielt wird. Es war spannend und man wollte wissen was als nächstes geschieht. Die Figuren erleben keine große Entwicklung, die ist jedoch auch meiner Meinung nach nicht unbedingt nötig. Ich glaube ich bin der einzige Mensch den Xemerius nicht sonderlich mag. Er ist mir leider sehr auf die Nerven gegangen. Generell finde ich Buch sehr gut und ich konnte kaum abwarten damals den letzten Band erschienen war.

Wer ist mein Lieblingscharakter?

Gwenny finde ich am tollsten.

Gibt es einen Bookboyfriend?

Für mich diesmal nicht.

Das Buch in drei Worten:

Zeitreise, Liebe, Spannung

Mein Fazit:

Minimal schwächer als Band 1, jedoch trotzdem ein tolles Buch.

Meine Wertung: