Eleanor & Park | Rainbow Rowell

Informationen zu dem Buch:

Preis: 9,95 Euro

Format: Print, eBook, Audio

Seitenanzahl: 431 Seiten

Altersempfehlung: Ab 12 Jahren

Genre: Jugendliteratur

Reihe: Einzelband

Verlag: dtv – Reihe Hanser

 

Um was geht es in dem Buch?

Eleanor hat es im Leben nicht leicht. Sie teilt sich mit ihren Geschwistern ein kleines Zimmer, ihr Stiefvater terrorisiert die Familie und in der Schule wird sie gemobbt. Als Park und Eleanor sich zum ersten Mal im Schulbus trafen war von Sympathie keine Rede. Doch langsam nähern sie sich immer weiter an. Anfänglich reden sie gemeinsam über Comics und Musik. Später dann tauschen sie zaghaft Berührungen aus, bis sie dann offiziell ein Paar werden. Sie müssen sich den Tücken des Erwachsenwerdens stellen. Wird die junge Liebe alle Herausforderungen meistern können?

Wie gefällt mir das Cover?

Das Cover gefällt mir sehr gut, es ist schlicht und trotzdem etwas besonderes. Es passt perfekt zur Story. Einziger Minuspunkt ist das Zitat von John Green auf der Vorderseite. Ich liebe John Green und auch wenn es ein sehr schönes Zitat ist, empfinde ich es als unpassend platziert. Es hätte meiner Meinung nach an einem anderen Platz besser gewirkt.


Wie lautet der erste Satz?


“ XTC taugte nicht dazu, die Schwachköpfe hinten im Bus zu übertönen



Was ist meine Meinung zu dem Buch?

Dieses Buch lässt sich mit nichts vergleichen, das ich bisher las. Es ist das erste Buch das ich von Rainbow Rowell gelesen habe und schon auf den ersten Seiten habe ich mich in die lockere, leichte und zaghafte Art wie sie die Geschichte erzählt verliebt. Sie hält sich nicht damit auf die Landschaften und Orte des Handelns zu beschreiben, sondern konzentriert sich auf die außergewöhnliche Liebe zwischen zwei Teenager, die unterschiedlicher nicht sein könnten. 


Die Charaktere wirken echt und nahbar, ich kann deren Absichten und Handlungen vollends nachvollziehen. Ich habe mich mit Park verbundener gefühlt, da wir einen ähnlichen Musikgeschmack haben. Dies hat mir auch sehr an dem Buch gefallen. Auch wenn es zeitweise sehr schwierig war zu lesen, wenn plötzlich der Songtext im Kopf umherspuckte. Bei Eleanor habe ich etwas länger gebraucht um sie in mein Herz zu lassen, doch sie hatte es geschafft. 


Parks Eltern fand ich als sehr gelungen dargestellt. Sie verkörpern nicht das 0815 Elternpaar, da sie einerseits sehr jung gehalten wurden und einen eigenen Sinn für Humor besitzen. Da Parks Mutter mit Akzent spricht (da sie Koreanerin ist) fiel es mir anfänglich etwas schwer ihre Dialoge zu lesen. 

Park ist weder der typische Bad Boy und Eleanor nicht das schüchterne Mauerblümchen- genau dies macht diese Geschichte authentisch. Sie wird nahbarer und echter.

Sie sind beide einfache Jugendliche, die ihren richtigen Weg noch nicht gefunden haben und versuchen Schule, Privatleben und das Erwachsenwerden unter einen Hut zu bringen.

Dieses Buch zeigt auf wie es ist sich im Teenageralter das erste Mal Hals über Kopf zu verlieben. Es ist leicht und einfach wunderbar erzählt. Ein absolutes Must-Read!

 
Wer ist mein Lieblingscharakter?

Meine liebster Charakter ist Park. Er ist loyal und intelligent.



Gibt es einen Bookboyfriend?

Nein, diesmal nicht.


Das Buch in drei Worten:


Liebe, Jugendliche, Musik


Zitate: 

“ Er gab ihr das Gefühl, als wäre sie mehr als die Summe ihrer Teile“

“ Eleanor hatte recht: Sie sah nie schön aus. Sie sah aus wie ein Kunstwerk, und Kunst musste nicht schön sein, Kunst sollte etwas in einem auslösen“ 


Mein Fazit:

Nie wurden die Stadien des Verliebtseins schöner erzählt.