Das Reich der sieben Höfe (Dornen und Rosen) | Sarah J. Maas

Informationen zum Buch:

Preis: 18,95 Euro

Format: Print, audio

Seitenanzahl: 480 Seiten

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Genre: Jugendliteratur, Fantasy

Reihe: Band 1

Verlag: dtv

Um was geht es in dem Buch? 


Feyre und ihre Familie haben es nicht leicht. Im Reich der Sterblichen kämpfen jeden Tag ums überleben. Sie jagt um ihre Familie zu ernähren. Doch eines Tages macht sie einen großen Fehler und wird ins Reich der Fae entführt. Dort merkt sie schnell, dass vieles nicht ist wie es scheint. Nur eins ist ihr sicher, sie muss einen Weg finden ihre Liebe zu retten. Ihre Liebe und die ganze Welt.

Wie gefällt mir das Cover?

Das Cover ist ein Traum. Ein wahr gewordener Traum. Es ist etwas ganz besonderes und wunderschön. Der Schutzumschlag ist ungewöhnlich, da er aus Plastik ist. Das gefällt mir sehr gut und macht es zu etwas besonderem. Das Mädchen sieht stark und hübsch aus. Der Hintergrund ist toll. Ein großes Lob an die Covergestaltung. 


Wie lautet der erste Satz?


“ Der Wald war ein Irrgarten aus Schnee und Eis.



Was ist meine Meinung zu dem Buch?


Ich habe mich offiziell verliebt. In die Charaktere, die Landschaft, das Cover und auch in den Schreibstil der Autorin. 


Ich ging ohne große Ansprüche an das Buch. Ich fand es wunderschön und die Kurzzusammenfassung hat mir sehr gut gefallen. Es war vielleicht nicht Liebe auf den ersten Blick, da ich die ersten paar Kapitel gedacht hatte es wäre ein, wenn auch, sehr schönes Fantasybuch. Doch dann schlug es wie ein Blitz ein. Ich verlor mich immer mehr in dem Buch und verlor mein Herz. Immer schneller wurde mir bewusst, wie falsch ich lag. Dies ist eindeutig keine normale Fantasygeschichte. Sie ist ausgesprochen detailreich geschrieben- ohne langweilig zu wirken, sie ist wunderbar leidenschaftlich ohne plump oder klischeehaft zu wirken und sie ist düster, märchenhaft und absolut einnehmend.


Feyre ist clever, mutig und aufopferungsbereit. Sie ist mir von Beginn an sehr sympathisch gewesen. Immer mit einem frechen Spruch auf den Lippen hat sie einen großen Platz in meinem Herzen eingenommen. Auch ihre Sturheit empfinde ich als erfrischend, da ich wie ich leider zugeben muss, auch ein sehr sturer Mensch bin. Tamlin konnte ich nie hassen. Mir war schnell bewusst dass mehr hinter ihm steckt als es zunächst erahnen lässt. Luciens Geschichte ist schon sehr heftig, was ihn mir jedoch wieder greifbar und nahbar erscheinen ließ.


Sarah J. Maas hat einen außergewöhnlichen Schreibstil, der klare, detailreiche Bilder im Kopf entstehen lässt. Ich muss leider zugeben, dass dies das erste Buch der Autorin ist, dass ich las. Das wird sich jedoch auf jeden Fall ändern. Ich bin ihrer Art die Geschichte zu erzählen vollends verfallen. 


Ich könnte jetzt noch stundenlang philosophieren. Doch ich mach es kurz…


Es ist ein literarische Hochgenuss!



Wer ist mein Lieblingscharakter?

Einen wirklichen Lieblingscharakter habe ich nicht, ich mag einige sehr gerne. Darunter fällt Feyre, Tamlin und Lucien.



Gibt es einen Bookboyfriend?

Ja, Tamlin ist mein Bookboyfriend in dem Buch.


Das Buch in drei Worten:


Magie, Fae, Liebe


Mein Fazit:

Ein Buch das Maßstäbe setzt. Wundervoll poetisch, voller Aktion, Spannung und magischer Liebe.

Ich möchte mich herzlich bei Dtv für das Rezensionsexemplar bedanken. Es war wundervoll und ich freue mich sehr, es gelesen zu haben.